· 

vv.de unterwegs - Crowdfunding

CrowdFunding: Hype oder Trend?

Wir Berater im Finanzumfeld werden regelmäßig bei einem Smalltalk gerne mit wiederkehrenden technischen Themen wie derzeit z.B. mit BIG-Data konfrontiert. Für Fragen wie auf  "Wo geht die Reise hin?", "Wie positioniert Ihr Euch?" können wir inzwischen die Antworten schon im Stile eines Elevator-Pitch im Schlafe geben.

 

Ähnlich geht es den Finanzexperten, wenn das Thema CrowdFunding zur Sprache kommt. Jeder hat es schon einmal gehört oder davon gelesen und versucht nun aus den Experten etwas mehr herauszukitzeln. Grund genug für uns, sich etwas intensiver damit zu befassen. Immerhin schreiben wir uns auf die Fahne, unsere Kunden zu verstehen.

 

Eine hervorragende Gelegenheit zum Reinschnuppern ergab sich bei der Veranstaltung am 10.Juni 2013 des DVFA-Clubs "Crowdinvesting - Nur Hype und Modeerscheinung oder die Finanzierungsform der kommenden Generationen?"   Kurz zum Inhalt und den Personen: Tino Kreßner (Startext) stellte den Markt sowie die eigene Plattform mit beispielhaften Projekten vor. Im Anschluss präsentierte Peter Walburg (GreenVesting) das erfolgreiche "Einsammeln" von Retail-Investorengeldern für Projekte im Bereich Erneuerbare-Energien vor. Im letzten Vortrag trug Peter Vau (VOR Dresden) aktuelle Entwicklungen und Beispiele im Umfeld Social-Media-Marketing vor.

 

Thematisch lagen die Beiträge nicht unbedingt auf einer Linie. Jeder Vortrag für sich war interessant. Inhaltlich intensiv behandelte jedoch nur der erste Vortrag von Tino Kreßner das Thema Crowdfunding.

 

Unsere wichtigsten Erkenntnisse:

Was beinhaltet CrowdFunding?

Crowdfunding lässt sich drei Gruppen aufteilen:

  • Reward Based:
    Hier steht eine Gegenleistung im Vordergrund. Beispiel: Eine Band finanziert die Musikproduktion über Crowdfunding. Der Investor erhält im Gegenzug die fertige CD und weitere Gimicks (Konzertkarten,  Meet&greet ...). Rechtlich kann dies über einen Kaufvertrag mit Lieferung in der Zukunft dargestellt werden.   (Heute zahlen, Lieferung der CD nach Fertigstellung)
  • Donation Based:
    Finanzierung von Hilfprojekten, Sammeln von Spenden --> ohne Gegenleistung (außer der Spendenquittung)
  • Equity Based:
    Investitionsalternative mit Ziel der Verzinsung des eingesetzten Kapitals

Zuletzt die Frage aus der Überschrift: Hype oder Trend?

Das Reward-Based sowie Donation-Based Crowdfunding hat sich bereits bewiesen. Dies ist an dem exponentiellen Wachstum abzulesen. Durch Social-Media verbreiten sich die gemachten (guten) Erfahrungen rasent schnell. Sobald das Wachstum jedoch schwarze Schafe anlockt oder die Masse der Projekte unübersichtlich wird, muss sich das Modell erneut beweisen. Für das Equity-Based Funding ist es derzeit weder Hype noch Trend. Zu viele Fragen sind noch offen. Und die Aufsicht hat dort auch noch ein Wörtchen mitzureden.

 

Thomas Gotta, 12.06.2013 

KONTAKT

vv.de Finanzdatensysteme GmbH

 

  kontakt@vv.de

 

Region: Köln/Bonn/Düsseldorf

  Tel.: +49(0)2133 / 9739 198

 

Region: Frankfurt, Rhein/Main

Gewerbepark-Rödermark

Albert-Einstein-Str. 34

63322 Rödermark

Tel.: +49(0)6074 / 3011-550